75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 09.08.2019, Seite 15 / Feminismus

Neuseeland: Neues Abtreibungsrecht kommt

Wellington. In Neuseeland hat das Parlament für ein neues Abtreibungsrecht votiert, das Schwangerschaftsabbrüche nicht mehr grundsätzlich verbietet. Am Donnerstag stimmte in erster Lesung eine große Mehrheit von 94 Abgeordneten für das neue Gesetz, 23 waren dagegen. Grundlegende Änderungen werden in den weiteren Beratungen nicht mehr erwartet. Die alte Regelung stammt aus dem Jahr 1977. Bislang sind in Neuseeland Abtreibungen nur erlaubt, wenn das Leben oder die Gesundheit der Mutter in Gefahr ist. Dafür wird die Zustimmung von zwei Ärzten oder anderen Spezialisten benötigt.

Meist berufen sich Frauen derzeit darauf, dass ihre seelische Gesundheit gefährdet ist. Die Abtreibung wird in der Praxis dann in der Regel genehmigt. Künftig sollen Frauen bis zur 20. Woche einer Schwangerschaft allein entscheiden können. Für die Abstimmung wurde der Fraktionszwang im Parlament von Wellington aufgehoben. Premierministerin Jacinda Ardern von der sozialdemokratischen Labour-Partei sagte, die Kriminalisierung von Frauen, die sich für eine Abtreibung entscheiden, müsse beendet werden. Jetzt müsse es »endlich um die Würde der Frauen und ihre Rechte« gehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feminismus

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!