Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
26.07.2019, 18:42:41 / Sport

Abbruch der Tour-Etappe: Tagessieg wird nicht an Bernal vergeben

Nach einem Hagelsturm und Regenschauern wird mit einer Schneesch
Nach einem Hagelsturm und Regenschauern wird mit einer Schneeschaufel versucht, die Straße auf der 19. Etappe der Tour de France zu frei zu machen (26.7.2019)

Tignes. Nach dem wetterbedingten Abbruch der 19. Etappe der Tour de France wird es für das Teilstück von Saint-Jean-de-Maurienne nach Tignes keinen Etappensieger geben. Dies teilten die Veranstalter am Freitag nachmittag bei Twitter mit. Für die Gesamtwertung werden zwar die Zeiten vom Gipfel des Col de L'Iseran herangezogen, einen Etappensieg bekommt der Gelb-Träger Egan Bernal wegen der besonderen Umstände aber nicht zugeschrieben. Auch der aggressivste Fahrer des Tages wurde nach heftigen Regen- und Hagelschauern sowie einer Schlammlawine diesmal nicht gekürt.

Vor den letzten beiden Etappen führt der Kolumbianer Bernal im Gesamtklassement vor dem Franzosen Julian Alaphilippe und Titelverteidiger Geraint Thomas aus Großbritannien. Emanuel Buchmann hat sich nach der Aufgabe von Thibaut Pinot von Rang sechs auf Rang fünf verbessert. (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.