Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
11.07.2019, 18:44:02 / Kapital & Arbeit

Deutsche Bank: Stellenabbau auch in Deutschland

Vorstandsvorsitzender Christian Sewing (li.) und Finanzvorstand
Vorstandsvorsitzender Christian Sewing (li.) und Finanzvorstand James von Moltke (Frankfurt am Main, 1.2.2019)

Düsseldorf. Beim geplanten Konzernumbau der Deutschen Bank sollen auch in Deutschland in nennenswerten Umfang Arbeitsplätze gestrichen werden. »Natürlich wird auch in Deutschland eine substanzielle Zahl an Stellen wegfallen«, sagte Deutsche-Bank-Vorstandschef Christian Sewing dem Handelsblatt (Freitagausgabe). Dabei sei allerdings wichtig zu wissen, so Sewing, »dass der schon zuvor geplante Abbau im Zuge der Integration der Postbank bereits in der Gesamtzahl enthalten ist«.

Im Zuge der Postbank-Integration sollen nach Informationen des Handelsblatts aus Finanzkreisen rund 6.000 Stellen wegfallen. Wie die Deutsche Bank am Sonntag mitgeteilt hatte, will sie bis zum Ende des Jahres 2022 weltweit rund 18.000 von zuletzt rund 91.000 Vollzeitstellen streichen. Eine Zahl für Deutschland nannte das Kreditinstitut nicht. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit