Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.07.2019, Seite 16 / Sport
Fußball

Moralische Verantwortung

Kairo. Der ägyptische Fußballverband (EFA) hat nach dem Achtelfinal-Aus beim Afrika-Cup seinen mexikanischen Nationaltrainer Javier Aguirre entlassen. Verbandspräsident Hani Abu Raida erklärte zudem nur Stunden nach der 0:1-Niederlage bei dem Heimturnier gegen Südafrika seinen Rücktritt. Ägypten hatte den Afrika-Cup zuvor siebenmal gewonnen, das Team um Champions-League-Sieger Mohamed Salah war auch in diesem Jahr als Favorit an den Start gegangen. Abu Raida rief sämtliche Mitglieder des EFA-Vorstands auf, ebenfalls zurückzutreten. Er empfinde eine »moralische Verantwortung«, obwohl die EFA ihren Verpflichtungen nachgekommen sei, teilte Abu Raida mit. Aguirre hatte die Nationalmannschaft erst im August 2018 übernommen. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport