Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.07.2019, Seite 6 / Ausland
13 Parteien wollen kandidieren

Österreich wählt am 29. September

Wien. Nach dem Bruch der Regierungskoalition in Österreich Ende Mai wird dort am 29. September ein neues Parlament gewählt. Am Dienstag beschloss das Übergangskabinett eine entsprechende Verordnung, auch das Parlament hat sich auf den Wahltermin verständigt. Die sozialdemokratische SPÖ und die rechte FPÖ hatten den 29. September als ihren Wunschtermin ausgemacht, um einen Wahlkampf im Sommer zu vermeiden. Die ÖVP von Parteichef und Exkanzler Sebastian Kurz hätte gerne einen früheren Zeitpunkt gehabt.

Für die Wahl haben 13 Parteien ihre Kandidatur angemeldet. Neben den bislang im Parlament vertretenen Kräften wollen unter anderem die Kommunistische Partei Österreichs (KPÖ) und eine »Öxit«-Liste um Stimmen werben. Sie müssen landesweit 2.600 Unterschriften sammeln, um zugelassen zu werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland