Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.06.2019, Seite 16 / Sport
Leichtathletik

Keine Eintagsfliege

Dessau. Die deutsche Weitspringerin Malaika Mihambo ist am Freitag abend in Dessau 7,05 Meter weit geflogen. »Ich wollte zeigen, dass der Sprung von Rom keine Eintagsfliege war. Das habe ich geschafft«, sagte die Europameisterin von Berlin, die acht Tage zuvor in der IAAF Diamond League mit 7,07 Metern in den Kreis der Sieben-Meter-Springerinnen eingetreten war. In zwei Wettkämpfen nacheinander die Marke zu überbieten – das gelang seit vier Jahren keiner Europäerin mehr. In Dessau schnappte Mihambo der großen Heike Drechsler den Meetingrekord weg, die Doppelolympiasiegerin war vor 19 Jahren hier 6,77 Meter gesprungen. Erklärtes Saisonziel der gebürtigen Heidelbergerin Mihambo ist ein Medaillengewinn bei der WM im Herbst in Katar. (sid/jW)