Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
31.05.2019, 18:52:06 / Inland

Bundeswehr plant Whistleblower zu feuern

Bundeswehrsoldaten bei einer Übung (Munster, 6.12.2018)
Bundeswehrsoldaten bei einer Übung (Munster, 6.12.2018)

Berlin. Laut Informationen des Magazins Der Spiegel will die Bundeswehr in den kommenden Wochen einen sogenannten Whistleblower entlassen. Wie Spiegel online am Freitag abend berichtete, soll der Unteroffizier seit 2016 »zahlreiche mutmaßlich rechtsextreme Soldaten« an den Militärischen Abschirmdienst (MAD) gemeldet haben. Der Dienst soll in mindestens fünf Fällen aufgrund der Hinweise Ermittlungen eingeleitet haben. Entlassen werden soll der Whistleblower jetzt, weil die Bundeswehr ihm die »charakterliche Eignung für den Soldatenberuf« abspricht, wie es bei Spiegel online heißt. In vielen Fällen hätten seine Beschuldigungen sich »als haltlos und übertrieben erwiesen«. (jW)