Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.04.2019, Seite 4 / Inland

»Erkundungsbereich« in Gorleben zurückgebaut

Gorleben. Nach jahrzehntelangen Auseinandersetzungen um ein Endlager für hochradioaktiven Atommüll in Gorleben ist der sogenannte Erkundungsbereich des Bergwerks fast vollständig zurückgebaut worden. Am Montag wurde die Schutzmauer um das Bergwerk symbolisch geöffnet, sie soll in den kommenden Wochen fast vollständig abgerissen werden. Die Bundesgesellschaft für Endlagerung übergab ein Teilstück an den Landkreis und die Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg , die seit Jahrzehnten gegen ein Endlager in Gorleben kämpft. Der Salzstock dort soll als möglicher Standort nun offiziell genauso behandelt werden wie jeder andere Ort. 2013 hatte der Bundestag das Standortauswahlgesetz verabschiedet, und damit hatte die Suche nach einem Endlager wieder von vorn begonnen. Bis 2031 will der Bund dafür einen geeigneten unterirdischen Ort finden. (dpa/jW)