Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.03.2019, Seite 5 / Inland

Streik an Charité geht weiter

Berlin. Seit 17 Tagen sind die Therapeuten und Anmeldekräfte der Charité-Tochter CPPZ im Streik. Wie Verdi am Freitag erklärte, sei am Standort Mitte der Großteil des Behandlungsangebots der Rheuma-Tagesklinik inzwischen nicht mehr verfügbar. Am Standort Benjamin-Franklin-Klinikum seien Betten auf den Stationen der Frührehabilitation »geschlossen« worden. Die CPPZ zahle Streikbruchprämien von bis zu 380 Euro und setze Schüler der Charité-Gesundheitsakademie in den Bereichen ein, auf denen streikbedingt kaum ausgebildetes Personal vor Ort sei. Trotzdem weigere sich die Charité, über eine Angleichung an den an der Klinik wirksamen TVöD zu verhandeln. Der Streik werde auch in der nächsten Woche fortgesetzt. (jW)