Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.03.2019, Seite 4 / Inland

AfD-Bundestagsfraktion muss umbuchen

Berlin. Die AfD hat eine geplante Klausurtagung ihrer Bundestagsfraktion in Brandenburg abgesagt. Das Treffen werde so bald wie möglich nachgeholt, teilte Fraktionssprecher Christian Lüth am Freitag auf dpa-Anfrage mit. Die 91 Abgeordneten hatten sich ursprünglich vom 8. bis zum 10. März in einem Hotel in Brandenburg treffen wollen, um ihre künftige Arbeit zu besprechen. Am Freitag wurden die Abgeordneten von ihren Fraktionskollegen Peter Felser und Martin Renner, die sich um die Vorbereitung der Klausur gekümmert hatten, benachrichtigt, dass den Besitzern des Hotels »die unvermeidliche Öffentlichkeit einer AfD-Fraktionsklausur doch zu brisant« gewesen sei. (dpa/jW)