Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.02.2019, Seite 15 / Antifa

Sachsen Hochburg brauner Musikszene

Dresden. Die Zahl extrem rechter Musikveranstaltungen in Sachsen ist 2018 auf einen neuen Höchstwert gestiegen. Laut einer Auswertung kleiner Anfragen der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke) fanden 49 rechte Konzerte, Liveauftritte bei Kundgebungen sowie »Liederabende« statt. Damit setze sich ein bedenklicher Trend fort, erklärte die Sprecherin für antifaschistische Politik ihrer Fraktion in einer Mitteilung vom Montag. So habe es fünf Jahre zuvor 15 solcher Veranstaltungen gegeben, 2017 seien bereits 46 Liveauftritte gezählt worden. Damit sei Sachsen Köditz zufolge neben Thüringen der »wichtigste Standort für extrem rechte Musik«. (jW)

Mehr aus: Antifa