Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.02.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Türkei: Bankbeteiligung untersagt

Ankara. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will die Beteiligung der Oppositionspartei CHP an der Isbank rasch auf das Finanzministerium übertragen. Dies solle eher früher als später geschehen, sagte er am Montag. Vor gut einer Woche hatte Erdogan bereits angekündigt, dass das Ministerium den 28prozentigen Anteil der sozialdemokratischen CHP übernehmen werde. Politische Parteien hätten weder das Recht noch die Befugnis, sich an Bankgeschäften zu beteiligen. Die Isbank ist das größte börsennotierte Institut der Türkei. Die CHP hatte ihren Anteil seinerzeit vom Staatsgründer der Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, erhalten. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit