Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 05.02.2019, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Bus- und Bahnstreiks in Brandenburg

Potsdam. Für den heutigen Dienstag hat Verdi zu Warnstreiks in der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt/Oder aufgerufen. Von Betriebsbeginn (gegen 3.30 Uhr) bis etwa neun Uhr sollen Busse und Straßenbahnen im Depot bleiben, teilte die Gewerkschaft am Montag mit. Anlass für den Warnstreik ist die laufende Tarifrunde für den öffentlichen Personennahverkehr in Brandenburg. Die Gewerkschaft fordert für die rund 3.000 Beschäftigten bei den 15 an der Tarifrunde beteiligten Unternehmen deutliche Einkommensverbesserungen von 1,80 Euro zusätzlich pro Stunde. Nach wie vor bilden die Brandenburger Einkommen im ÖPNV bundesweit das Schlusslicht, so liegt zurzeit das Einstiegsgehalt für einen Busfahrer bei 1.983 Euro pro Monat (brutto). Weitere Warnstreiks soll es am Mittwoch in Cottbus und am Donnerstag in Brandenburg/Havel geben. Nächster Verhandlungstermin ist der 7. Februar. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!