Aus: Ausgabe vom 11.01.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EU prüft Steuerdeals von Nike

Brüssel. Steuerdeals des US-Sportherstellers Nike in den Niederlanden haben anscheinend den Argwohn der EU-Kommission geweckt und werden nun genauer untersucht. Dies teilte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Donnerstag in Brüssel mit. Vermutet wird, dass mit Hilfe von Lizenzgebühren Nike-Gewinne und damit die Steuerlast in den Niederlanden künstlich kleingerechnet worden sein könnten. Das wiederum könnte dem US-Konzern unzulässige Wettbewerbsvorteile verschafft haben, erklärte Vestager.(dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit