jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.01.2019, Seite 1 / Inland

Zahlreiche Politiker von Datenleck betroffen

Berlin. Nach einem umfassenden Hackerangriff sind persönliche Daten von zahlreichen Personen des öffentlichen Lebens der Bundesrepublik im Internet veröffentlicht worden. Die Attacke traf unter anderem Politiker, Schauspieler und TV-Journalisten. Einige Informationen wurden schon 2017 ins Netz gestellt, in großem Umfang wurden Daten dann im Dezember 2018 veröffentlicht. Erst nach einer Meldung des RBB vom Donnerstag abend sollen Kanzleramt und Bundestagsverwaltung auf den Vorgang aufmerksam geworden sein. Bei den Politikern seien »alle Ebenen« betroffen, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz am Freitag in Berlin. Unter den über einen inzwischen gesperrten Twitter-Account veröffentlichten Daten finden sich Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Kopien von Personalausweisen und Mietverträgen, Privatadressen, außerdem ganze Chatverläufe, Rechnungen und Briefe. (dpa/jW)