Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.12.2018, Seite 2 / Inland

Vier Banken illegaler Absprachen verdächtigt

Brüssel. Die EU-Kommission verdächtigt vier Banken der illegalen Absprache beim Handel mit Dollar-Anleihen. Das teilte die Behörde am Donnerstag in Brüssel mit. Es handelt sich demnach um die Deutsche Bank, die Schweizer Großbank Credit Suisse, die französische Großbank Crédit Agricole sowie die Bank of America Merrill Lynch, berichtete AFP. Die Institute hätten von 2009 bis 2015 »sensible geschäftliche Informationen ausgetauscht und Preise im Handel mit supranationalen, staatlichen und halbstaatlichen Anleihen abgesprochen«, teilte die EU-Kommission mit. Die Absprachen hätten vor allem in Chatrooms stattgefunden.(AFP/jW)