Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.12.2018, Seite 2 / Ausland

Ungarns Parlament billigt »Sklavengesetz«

Budapest. Das ungarische Parlament hat am Mittwoch ein Gesetz zur Erhöhung von Überstunden angenommen. Die Zahl zumutbarer Überstunden wurde damit von bisher 250 auf 400 Stunden angehoben und die Frist für Ausgleich oder Bezahlung von einem auf drei Jahre verlängert. Wie die staatliche Nachrichtenagentur MTI mitteilte, stimmten 130 Abgeordnete der Regierungspartei Fidesz für die Vorlage. Es gab 52 Gegenstimmen und eine Enthaltung. Die Opposition, die von einem »Sklavengesetz« sprach, versuchte vergeblich, das Votum zu behindern. Ihre Abgeordneten versperrten die Treppen zum erhöhten Präsidiumspult, so dass der Parlamentsvizepräsident die Abstimmung von seiner Abgeordnetenbank aus durchführen musste. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland