Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.11.2018, Seite 6 / Ausland
Machtkampf

Sri Lankas Parteien klagen gegen Präsident

Colombo. In Sri Lanka haben mehrere Parteien vor Gericht gegen die vorzeitige Auflösung des Parlaments geklagt. Drei Parteien, die zusammen über eine absolute Mehrheit der Mandate verfügen, forderten am Montag das Oberste Gericht des Inselstaats auf, die Entscheidung von Präsident Maithripala Sirisena für illegal zu erklären. Dieser hatte Ende Oktober Regierungschef Ranil Wickremesinghe abgesetzt und Expräsident Mahinda Rajapakse zu dessen Nachfolger ernannt. Am Freitag hatte Sirisena das Parlament aufgelöst und für den 5. Januar Neuwahlen angesetzt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland