Aus: Ausgabe vom 06.11.2018, Seite 6 / Ausland

Iran macht Tanker unsichtbar

Teheran. Als Reaktion auf die US-Sanktionen gegen Teheran sind Irans Öltanker seit Ende Oktober vom Radar verschwunden. Sämtliche Schiffe haben ihre Transponder abgeschaltet, mit denen ihre Bewegungen normalerweise verfolgt werden können. Wer ihren Kurs überwachen will, muss dies nun über Satellitenbilder tun. »Es ist das erste Mal, dass ich eine vollständige Verdunkelung gesehen habe«, sagt Samir Madani von der Spezialfirma Tanker Trackers in Stockholm, die den Verkehr solcher Transportschiffe weltweit verfolgt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland