Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.11.2018, Seite 16 / Sport
Fußball

Zündeln beim HSV

Wiesbaden. Das Pokalspiel am Dienstag zwischen dem SVW Wiesbaden und dem HSV (0:3) stand wegen fortwährender Pyrofackeleien im HSV-Block kurz vor dem Abbruch – vor den Augen von DFB-Präsident Reinhard Grindel. HSV-Sportvorstand Ralf Becker hat die Fans in scharfer Form kritisiert: »Ich bin grundsätzlich sehr genervt davon. Ich weiß nicht, ob den sogenannten Fans klar ist, was sie dem HSV damit antun. Unabhängig davon, dass das Spiel hätte abgebrochen werden können, kostet das auch wahnsinnig viel Geld. Und es ist natürlich auch gefährlich«, so Becker. Von den 637.000 Euro, die es vom DFB im Achtelfinale gibt, wird der HSV als Wiederholungstäter wohl einen erklecklichen Teil an den Verband zurücküberweisen müssen. Der HSV war in der abgelaufenen Saison mit insgesamt 225.000 Euro an Geldstrafen der am härtesten bestrafte Klub. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport