Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. April 2024, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 31.10.2018, Seite 5 / Inland

Bahn: Tarifverhandlung auf 15. November vertagt

Berlin. In den Tarifverhandlungen für rund 160.000 Beschäftigte der Deutschen Bahn liegen die Positionen beider Seiten noch weit auseinander. Nach einer zehnstündigen Verhandlungsrunde am Montag in Berlin machte die Eisenbahnergewerkschaft EVG deutlich, dass man sich in den entscheidenden Fragen noch nicht angenähert habe. Es gebe bislang weder ein Angebot zu der geforderten Lohnerhöhung von 7,5 Prozent noch zu dem Wahlmodell der EVG. Es sieht vor, dass die Eisenbahner zwischen Einkommenserhöhung, mehr Urlaub und Arbeitszeitverkürzung wählen können.

Die dritte Runde wurde für den 15. und 16. November in Halle an der Saale vereinbart. Dann will die Bahn ein Angebot vorlegen, wie das Unternehmen ankündigte. An diesem Freitag trifft sich die Bahn mit dem zweiten Verhandlungspartner, der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL), zur zweiten Runde. (dpa/jW)