Aus: Ausgabe vom 24.10.2018, Seite 2 / Inland

Rainer Kerndl gestorben

Berlin. Nach jW vorliegenden Informationen verstarb der Schriftsteller und Journalist Rainer Kerndl im Alter von 89 Jahren am Sonntag in Berlin. Kerndl wurde am 27. November 1928 in Bad Frankenhausen (Thüringen) geboren und arbeitete nach seinem Abitur bei verschiedenen DDR-Zeitungen, auch für die Junge Welt. Nach seiner Erzählung »Ein Wiedersehen« (1956) entstand das Theaterstück »Schatten eines Mädchens» (1961). Kerndl fragte in seinen zahlreichen dramatischen Arbeiten nach moralisch richtigem und falschem Handeln (u. a. »Die seltsame Reise des Alois Fingerlein«, 1967, »Ich bin einem Mädchen begegnet«, 1969, »Wann kommt Ehrlicher?«, 1971). In »Der Georgsberg« (1984) nahm er die mit den Intershops in der DDR Einzug haltende Doppelmoral aufs Korn, was die Absetzung des Stückes zur Folge hatte. Er schrieb außerdem Kinder- und Jugendbücher sowie Fernsehspiele. Seit 1963 war er ständiger Theaterkritiker des Neuen Deutschlands. (jW)

Mehr aus: Inland