Aus: Ausgabe vom 13.10.2018, Seite 6 / Ausland

Miliz in Nigeria lässt Kinder frei

Maiduguri. Die nigerianische Miliz »Civilian Joint Task Force« (CJTF) hat dem UN-Kinderhilfswerk zufolge 833 Kinder freigelassen. Manche von ihnen waren als Kindersoldaten eingesetzt worden. Die Freilassung sei ein Sieg für die Menschenrechte und den Schutz von Kindern, erklärte eine UNICEF-Vertreterin am Freitag. Die CJTF aus dem Nordosten Nigerias hatte sich vor einem Jahr vertraglich verpflichtet, keine Kinder mehr in ihre Reihen aufzunehmen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Russland kritisiert geplantes NATO-Großmanöver »Trident Juncture« in Skandinavien. Neben Bundesrepublik nimmt auch Ukraine an der Übung teil
    Reinhard Lauterbach
  • Brasilien: Der faschistische Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro will kubanische Ärzte ausweisen
    Volker Hermsdorf
  • Syrien: Abkommen zu Pufferzone in Idlib weitgehend eingehalten. Einige Kampfverbände bauen aber Stützpunkte aus
    Karin Leukefeld
  • Türkei hat angeblich Beweise für die Ermordung des saudischen Journalisten Chaschukdschi
    Gerrit Hoekman
  • Uganda: Dorfbewohner von Land verdrängt. Hamburger Konzern macht dort Profite. Ein Gespräch mit Peter Kayiira
    Jan Greve