Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 20.09.2018, Seite 2 / Inland

Umwelthilfe kritisiert Hessens Automobilpolitik

Berlin/Wiesbaden. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat den Widerstand Hessens gegen das Gerichtsurteil zu Fahrverboten in Frankfurt am Main kritisiert. »Es ist enttäuschend, dass die schwarz-grüne Landesregierung Automobilpolitik betreibt und für schmutzige Diesel statt sauberer Luft in Frankfurt kämpft«, sagte DUH-Chef Jürgen Resch der Deutschen Presseagentur am Mittwoch. Die Ankündigung, gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden Berufung beim Verwaltungsgerichtshof Kassel zu beantragen, manifestiere »die Unglaubwürdigkeit der von der Automobilindustrie gelenkten Landespolitik«. Nach dem Urteil der Wiesbadener Richter dürfen ältere Dieselfahrzeuge ab Februar auf vielen Straßen von Hessens größter Stadt nicht mehr fahren. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!