Aus: Ausgabe vom 15.09.2018, Seite 6 / Ausland

USA bieten Mexiko Geld für Abschiebungen

Mexiko-Stadt. Die USA haben Mexiko 20 Millionen US-Dollar (17,25 Millionen Euro) angeboten, um Migranten aus mittelamerikanischen Ländern wie El Salvador, Guatemala oder Nicaragua in ihre Heimatländer abzuschieben. Die mexikanische Regierung prüfe den Vorschlag, teilten das Außen- und das ­Innenministerium in ­Mexiko-Stadt am Donnerstag (Ortszeit) mit. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Syriens Armee bereitet Offensive auf Dschihadistenbastion vor. Westen droht mit Angriff
    Karin Leukefeld
  • Wachsende Solidarität für in der Türkei inhaftierten Journalisten Max Zirngast
    Alp Kayserilioglu
  • Unbefristeter Generalstreik in Costa Rica: Hunderttausende Menschen protestieren gegen Steuerreform
  • Russland hält in Sibirien mit chinesischer Beteiligung größtes Manöver seit 1981 ab