Aus: Ausgabe vom 17.09.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Venezuela erhält Kredite aus China

Caracas. Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat seinem Land nach eigenen Angaben Finanzierungszusagen aus China gesichert. Es gebe entsprechende Vereinbarungen zur Steigerung der Öl- und Goldproduktion sowie Investitionen in mehr als 500 Entwicklungsprojekte, sagte Maduro am Sonnabend während eines Besuchs in China dem venezolanischen Staatssender VTV. In der Volksrepublik hatte er Gespräche mit Präsident Xi Jinping, Vertretern der China Development Bank und der China National Petroleum Corporation geführt. (AFP/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Mitarbeiter der Metro-Tochter verzichteten wegen schlechter Geschäftslage auf Gehalt. Nun wird die Einzelhandelskette trotzdem verkauft
    Elmar Wigand
  • Beim Bahn-Konzern soll nun auch noch an günstigeren Tickets gespart werden