Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.09.2018, Seite 4 / Inland

Polizeivertreter für »­Intensivtäterdatei«

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) fordern die Einrichtung einer bundesweiten »Intensivtäterdatei«, sagte GdP-Chef Oliver Malchow der Welt am Sonntag. Die Polizei eines Bundeslandes könne dann auf einen Blick sehen, »in wie vielen anderen Ländern noch Verfahren gegen dieselbe Person laufen«. Der Begriff »Intensivtäter« müsse allerdings erst einheitlich definiert werden. Eine bundesweite Intensivtäterdatei sollte nach Auffassung des kommissarischen BDK-Vorsitzenden Sebastian Fiedler analog zu der bereits vorhandenen Datei »Gewalttäter Sport« eingerichtet werden. (AFP/jW)