Aus: Ausgabe vom 17.09.2018, Seite 1 / Ausland

Türkei: Max Zirngast weiter in Polizeihaft

Ankara. Der österreichische Journalist und jW-Autor Max Zirngast bleibt in Ankara in Polizeigewahrsam. Das entschied die Staatsanwaltschaft, wie der Sprecher des Außenministeriums in Wien, Peter Guschelbauer, Freitag abend laut österreichischen Medien mitteilte. Zuvor hatte seinen Angaben zufolge ein Gespräch zwischen dem Rechtsanwalt des 29jährigen und der Anklagebehörde stattgefunden. Der öffentlich-rechtliche Sender ORF informierte, die österreichische Botschaft stehe mit dem Anwalt von Zirngast in Kontakt. Wie lange der Linke noch in Polizeigewahrsam bleiben muss, ist ungewiss, da die Ermittlungen andauerten. Zirngast war am Dienstag bei einer Razzia in Ankara gemeinsam mit drei anderen Aktivisten festgenommen worden. Die Türkei wirft dem Österreicher »Nähe zu Terrororganisationen« vor. (jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Ausland