Aus: Ausgabe vom 15.09.2018, Seite 2 / Ausland

Türkische Polizei geht gegen Streikende vor

Istanbul. Türkische Einsatzkräfte haben Medienberichten zufolge am neuen Istanbuler Flughafen Tränengas gegen protestierende Arbeiter eingesetzt. Hunderte Beschäftigte seien am Freitag gegen die gefährlichen Arbeitsbedingungen und ihre schlechte Wohnsituation in Streik getreten, meldete die Nachrichtenagentur DHA. Eine Gruppe habe sich auf der Baustelle versammelt, doch hätten die Beamten die Kundgebung mit Tränengas aufgelöst. Türkische Medien hatten wiederholt berichtet, dass es auf der riesigen Baustelle im Norden Istanbuls bereits zahlreiche tödliche Arbeitsunfälle gegeben habe. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Syriens Armee bereitet Offensive auf Dschihadistenbastion vor. Westen droht mit Angriff
    Karin Leukefeld
  • Wachsende Solidarität für in der Türkei inhaftierten Journalisten Max Zirngast
    Alp Kayserilioglu
  • Unbefristeter Generalstreik in Costa Rica: Hunderttausende Menschen protestieren gegen Steuerreform
  • Russland hält in Sibirien mit chinesischer Beteiligung größtes Manöver seit 1981 ab