Aus: Ausgabe vom 14.09.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EU-Kommissar greift Italien an

Paris. Italien ist nach den Worten von EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici »ein Problem« für die Euro-Zone. Der Franzose forderte von der Regierung in Rom am Donnerstag ein »glaubwürdiges Budget« für das nächste Jahr. Er werde sich als Wirtschaftskommissar auf Italien konzentrieren, kündigte Moscovici an. Erst kürzlich hatte er von Rom verlangt, sein Haushaltsdefizit zu verringern. Italien weist eine Gesamtverschuldung von fast 2,3 Billionen Euro auf. (AFP/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit