Aus: Ausgabe vom 13.09.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Telekom: Übernahme von US-Rivalen verzögert

Washington. Die geplante milliardenschwere Übernahme des Rivalen »Sprint Corporation« könnte sich für die US-Mobilfunksparte der Deutschen Telekom verzögern. Die Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission (FCC) braucht nach eigenen Angaben mehr Zeit für die Prüfung der angedachten Netzzusammenlegung, wie »T-Mobile US Inc.« und »Sprint« in einem Brief vom Dienstag (Ortszeit) mitteilten. Anfang September eingereichte Unterlagen zu den Netzen seien weitaus umfangreicher und komplexer als das, was die Behörde bisher dazu in den Akten habe, hieß es. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Russland und ukrainische Oligarchen nutzen anscheinend den Tod von Alexander Sachartschenko zur Eigentumsumverteilung großen Stils
    Reinhard Lauterbach
  • Französische Staatsbahn kündigt Erprobung fahrerloser Personen- und Güterzüge an