Gegründet 1947 Freitag, 22. Februar 2019, Nr. 45
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.09.2018, Seite 5 / Kapital & Arbeit

Preissteigerungen bei Kartoffeln

Springe. Angesichts erheblicher Ernteeinbrüche drohen deutschen Verbrauchern bei den Kartoffelpreisen Steigerungen von bis zu 30 Prozent. »Wir erwarten eine der kleinsten Kartoffelernten, die wir jemals in Deutschland hatten«, sagte Martin Umhau von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) am Mittwoch zum Auftakt der Kartoffelfachmesse im niedersächsischen Springe gegenüber dpa. Das Aufsichtsratsmitglied des Agrarverbands verweist auf Prognosen, wonach die hiesige Kartoffelernte in diesem Jahr wegen der Dürre zwischen 8,5 Millionen und 10 Millionen Tonnen betragen könnte. Im Vorjahr hatte sie noch bei 11,7 Millionen Tonnen gelegen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit