Aus: Ausgabe vom 13.09.2018, Seite 2 / Ausland

Erneute Kämpfe um Hafenstadt Hudaida im Jemen

Sanaa. Nach dem Scheitern der Jemen-Gespräche in Genf sind die Kämpfe um die strategisch wichtige Hafenstadt Hudaida wieder aufgeflammt. Offenbar zielen die von Saudi-Arabien unterstützten Angreifer dabei auf eine Versorgungsroute der weite Teile des Landes regierenden Ansarollah. Die mit Riad verbündeten Einheiten berichteten am Mittwoch, eine Verbindungsstraße von Hudaida in die Hauptstadt Sanaa abgeschnitten zu haben. Über die Strecke läuft ein Großteil der humanitären Versorgung für die Zivilbevölkerung im Norden des Jemens. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Generalstreik in kurdischen Gebieten Irans. Protest gegen Beschuss von Camps Aufständischer im Irak. Politische Gefangene hingerichtet
    Nick Brauns
  • 13 Jahre nach dem Mord an Rafik Hariri will das Sondertribunal in Den Haag die Beweisaufnahme abschließen
    Karin Leukefeld
  • Eine Million Menschen demonstrieren in Barcelona für die Unabhängigkeit Kataloniens. Solidarität mit politischen Gefangenen
    Mela Theurer, Barcelona