Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.09.2018, Seite 16 / Sport
Fußball

Letzte Chance

Seoul. Dem südkoreanischen Fußballer Heung Min Son bleibt der Wehrdienst in seiner Heimat vermutlich nun doch erspart. Der 26jährige gewann am Sonnabend mit Südkoreas Nationalmannschaft das Finale der Asienspiele gegen Japan 2:1 nach Verlängerung (0:0, 2:1). Mit diesem Triumph kann Son, der für Tottenham Hotspur spielt, vom Militärdienst befreit werden, der in Südkorea je nach Waffengattung 21 bis 24 Monate dauert. Für das U-23-Turnier in Indonesien war Son als einer von maximal drei älteren Spielern nominiert worden. Tottenham hätte die Freigabe verweigern können wie 2014 Sons damaliger Verein Bayer Leverkusen. Vor vier Jahren hatte er den Titelgewinn seines Heimatlandes deswegen verpasst. Ohne »besondere Leistung bei Olympia oder den Asienspielen« hätte Son wohl wie alle südkoreanischen Männer vor der Vollendung des 28. Lebensjahrs einrücken müssen. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport