Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.07.2018, Seite 11 / Feuilleton

Die waren gut

Regisseur Leander Haußmann hat sich zu seiner für Mitte Dezember an der Berliner Volksbühne geplanten Uraufführung geäußert. Jahrelang habe er sich »intensiv mit dem Stasi-Thema beschäftigt, sogar mit Forschungsauftrag«, erklärte er in einem Interview in Berliner Zeitung und Frankfurter Rundschau (Sonnabendausgaben). »Und ich musste feststellen, das sind nicht in jedem Fall diese Klischeetypen mit den grauen Gesichtern und den verkniffenen Lippen.« In seinem Stück soll es nun um eine »Stasi-Einsatzgruppe« gehen, die auf die Künstlerszene am Prenzlauer Berg angesetzt wird. Die Agenten müssten Künstler, »coole Typen«, werden. »Wir sehen ihnen beim Training zu.« Im Rückgriff auf eigene Erfahrungen ergänzte Haussmann: »Die waren gut. Im Gegensatz zu uns haben die die Bücher, über die wir so heiß diskutierten, wirklich zu Ende gelesen.« (jW)

Mehr aus: Feuilleton