1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 29.06.2018, Seite 11 / Feuilleton

Abzüglich 2,6 Millionen

Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat den ehemaligen Kunstberater Helge Achenbach zur Zahlung von 16,1 Millionen Euro Schadenersatz an die Familie des gestorbenen Aldi-Erben Berthold Albrecht verpflichtet. Eine Revision ließ es nicht zu. Im vergangenen Jahr war Achenbach vom Landgericht zur Zahlung von 18,7 Millionen Euro an die Aldi-Erben verurteilt worden und hatte Berufung eingelegt. Er hatte den 2012 gestorbenen Albrecht beim Kauf von Kunstwerken und Oldtimern durch versteckte Preisaufschläge betrogen. Im März 2015 war Achenbach wegen Betrugs zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Vor wenigen Wochen war er nach Verbüßung von zwei Dritteln der Strafe auf freien Fuß gekommen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton