Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.06.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Eiszeit oder Tauwetter? Deutsch-russische Beziehungen«. Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Gehrcke und Christiane Reymann, heute, 27.6., 18 Uhr, Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Str. 77, Leipzig. Veranstalter: Rotfuchs und Marxistisches Forum, Regionalgruppen Leipzig

»Das vergessene Lager. Zwangsarbeit im Schatten des Flughafens 1943 bis 1945«. Das Buch schildert die Geschichte des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers in unmittelbarer Nähe des Hamburger Flughafens, die Geschichte der Betreiberfirma Kowahl & Bruns und die Entstehung des heutigen Informationszentrums Zwangsarbeit. Buchvorstellung am Donnerstag, 28.6., 19 Uhr, ehemalige Zwangsarbeiterbaracke, Wilhelm-Raabe-Weg 23, Hamburg. Infos: www.bredelgesellschaft.de

»Er hat an das Paradies geglaubt«. Lesung aus den Romanen »Transportpaule« und »Kohlenkutte« von Paul Gratzik. Er galt unter den DDR-Autoren als krasser Außenseiter, da er freiwillig in die »Produktion« zurückkehrte und – in einer sehr eigenwilligen, vom Expressionismus beeinflussten Sprache – den Alltag von Industriearbeitern in der DDR schilderte. Freitag, 29.6., 19.30 Uhr, Mehr-Wert-Kultur, Nobleestr. 13a, Hamburg

»Menschenrecht. Macht. Bildung. Verwirklichung der sozialen Menschenrechte in Zeiten sozialer Spaltung«. Fachtagung am Freitag, 29.6., 10 Uhr, Ver.di-Bildungs- und Begegnungszentrum, Koblanckstr. 10, Berlin-Wannsee. Veranstalterin: Soziale Menschenrechtsstiftung Berlin

Mehr aus: Feuilleton