Aus: Ausgabe vom 30.05.2018, Seite 4 / Inland

Hilfskräfte an Unis streiken zwei Wochen

Berlin. Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen für die rund 8.000 studentischen Beschäftigten an den Berliner Hochschulen haben die Gewerkschaften Verdi sowie Erziehung und Wissenschaft (GEW) die Hilfskräfte zu einem zweiwöchigen Streik vom 4. bis 16. Juni aufgerufen. Dies teilten die im Arbeitskampf aktiven Studenten am Dienstag auf ihrer Webseite www.tvstud.berlin mit. In der letzten Verhandlungsrunde am 24. Mai hatten es die Hochschulleitungen und der Kommunale Arbeitgeberverband erneut abgelehnt, eine verbindliche Regelung zur künftigen Angleichung der Gehälter an das Niveau des für alle anderen Hochschulbeschäftigten geltenden Tarifvertrags der Länder (TV-L) zu vereinbaren. (jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland