Aus: Ausgabe vom 30.05.2018, Seite 4 / Inland

Hilfskräfte an Unis streiken zwei Wochen

Berlin. Nach dem Abbruch der Tarifverhandlungen für die rund 8.000 studentischen Beschäftigten an den Berliner Hochschulen haben die Gewerkschaften Verdi sowie Erziehung und Wissenschaft (GEW) die Hilfskräfte zu einem zweiwöchigen Streik vom 4. bis 16. Juni aufgerufen. Dies teilten die im Arbeitskampf aktiven Studenten am Dienstag auf ihrer Webseite www.tvstud.berlin mit. In der letzten Verhandlungsrunde am 24. Mai hatten es die Hochschulleitungen und der Kommunale Arbeitgeberverband erneut abgelehnt, eine verbindliche Regelung zur künftigen Angleichung der Gehälter an das Niveau des für alle anderen Hochschulbeschäftigten geltenden Tarifvertrags der Länder (TV-L) zu vereinbaren. (jW)

Mehr aus: Inland