Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.04.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

PSA baut britischen Standort aus

Luton. Der französische Autobauer Peugeot-Citroën (PSA) will ab dem kommenden Jahr die Produktion in seinem britischen Vauxhall-Werk in Luton um rund zwei Drittel erhöhen. Der neue Opel-Vauxhall-Großraumvan »Vivaro« solle dort ab 2019 auf Basis einer neuen Peugeot-Plattform gebaut werden, teilten Opel und der Mutterkonzern PSA am Mittwoch mit. Die jährliche Produktionskapazität soll auf 100.000 steigen, von 60.000 Fahrzeugen im vergangenen Jahr.

»Dies ist ein wichtiger Meilenstein für die Zukunft des Werks Luton«, erklärte PSA-Chef Carlos Tavares. Dort arbeiten gegenwärtig rund 1.400 Menschen. Der Investitionsentscheidung war nach Angaben von PSA eine Einigung mit der britischen Gewerkschaft Unite vorausgegangen, die Flexibilität in der Produktion garantiert. Der Gewerkschaft zufolge sollen durch die Investitionen, die PSA auf rund 100 Millionen Euro bezifferte, bis zu 400 Stellen geschaffen werden.(Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit