Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.04.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Deutsche Bank stärkt Kompetenz

Frankfurt am Main. Der ehemalige Chef der US-Investmentbank Merrill Lynch, John Thain, und drei weitere Manager sollen in den Aufsichtsrat der angeschlagenen Deutschen Bank einziehen. Thain, die ehemalige Morgan-Stanley-Bankerin Mayree Clark, die frühere UBS-Managerin Michele Trogni sowie der Deutschland-Chef der Prüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers, Norbert Winkeljohann, seien für einen Sitz im Kontrollgremium nominiert worden, teilte das Geldhaus am Mittwoch mit. Die Aktionäre sollen auf der Hauptversammlung am 24. Mai über die Personalien abstimmen.

Die Nominierung von Thain ist nicht unbedingt ein klarer Ausweis für personellen Kompetenzzuwachs: Der frühere Topmanager war von 2004 bis 2007 Chef der New Yorker Börse NYSE, bevor er 2007 an die Spitze von Merrill Lynch wechselte. In der Finanzkrise wurde Merrill Lynch 2008 an die Bank of America notverkauft. Wenige Wochen später wurde Thain gefeuert. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit