Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.03.2018, Seite 6 / Ausland

Türkei verhaftet Kriegsgegner

Istanbul. Die US-Organisation »Human Rights Watch« (HRW) wirft der Regierung in Ankara im Zusammenhang mit dem Einmarsch der Türkei in Nordwestsyrien Unterdrückung von Internetnutzern vor. »Menschen für ihre Tweets, die zu Frieden aufrufen, festzunehmen und zu verfolgen, ist ein neuer Tiefpunkt für die türkische Regierung«, erklärte Hugh Williamson, HRW-Direktor für Europa und Zentralasien, am Dienstag. Nach Angaben des türkischen Innenministeriums wurden zwischen dem Beginn der Invasion im syrischen Afrin am 20. Januar und dem 26. Februar 648 Menschen wegen »Propaganda im Internet« festgenommen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland