Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 23.03.2018, Seite 7 / Ausland

Jemen: UN warnen vor Versorgungskrise

Rom. Angesichts des Krieges im Jemen haben die Vereinten Nationen vor einer weiteren Zuspitzung der Versorgungssituation in dem arabischen Land gewarnt. »Der Jemen bleibt mit Abstand das Land mit der größten Nahrungsmittelkrise«, heißt es in einem Bericht, den die UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO am Donnerstag in Rom vorstellte. Die Situation werde sich voraussichtlich weiter verschlechtern. Dies vor allem wegen des eingeschränkten Zugangs für Importe, dem Zusammenbruch der Wirtschaft und dem Ausbruch von Krankheiten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland