Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.03.2018, Seite 6 / Ausland

Angreifer vor Botschaft Irans in Wien erschossen

Wien. Ein 26jähriger Mann ist bei einem Angriff am späten Sonntag abend auf einen Wachsoldaten vor der Residenz des iranischen Botschafters in Wien erschossen worden. Der Soldat habe erst vergeblich versucht, den Angreifer mit Pfefferspray zu stoppen, teilte die Polizei am Montag mit. Dann habe er zur Pistole gegriffen und mindestens vier Schüsse abgegeben. Der Angreifer starb noch am Tatort. Das Motiv des Mannes ist noch unklar. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland