75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 29. November 2021, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 16.01.2018, Seite 11 / Feuilleton

Brief gegen Kommerz

In einem Offenen Brief vom Montag solidarisieren sich mehr als 100 Kunstexperten mit der Documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff, die ihren Posten wegen eines Millionendefizits Ende Mai räumt. Ihr oder dem zweiten Documenta-14-Standort Athen die Schuld am Defizit zuzuweisen, sei »schlicht falsch«, heißt es in dem Brief. Das Kostenrisiko bei einem zweiten Standort sei allen Beteiligten bekannt gewesen. Stadt und Land machten nun gegen Geschäftsführerin und Documenta Stimmung, um sich der Kunstschau »zu bemächtigen«. Es drohe eine »reine Kommerzialisierung« der Ausstellung. Zu den Erstunterzeichnern gehören Museumsdirektoren und Kuratoren wie Kasper König, Nicolaus Schafhausen oder Marion Ackermann, Medientheoretiker wie Peter Weibel oder Alexander Kluge sowie der Intendant der Berliner Volksbühne und frühere Chef der Londoner Tate Modern, Chris Dercon. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton