Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.01.2018, Seite 2 / Ausland

Lukács-Archiv wird aufgelöst

Budapest. Die Auflösung des Lukács-Archivs hat begonnen. Auf Anweisung des Generaldirektors der Bibliothek der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (MTA), István Monok, sollen am heutigen Montag die Manuskripte des marxistischen Philosophen Georg Lukács abtransportiert werden. Das berichtete die Internationale-Lukács-Archiv-Stiftung am Samstag auf Facebook. Das Material soll in die Bibliothek der Akademie gebracht werden. Begründet wurde das von der MTA mit der Digitalisierung der Manuskripte. Aus dem Umfeld der Stiftung heißt es, die Maßnahme habe einen politischen Hintergrund, sie solle den Nachlass fragmentieren und die Forschung erschweren. (jW)

Mehr aus: Ausland