Aus: Ausgabe vom 10.01.2018, Seite 15 / Antifa

Neue Neonazigruppe im Erzgebirge

Stollberg/Oelsnitz. Eine neofaschistische Gruppe namens »Erzlichter« ist in den vergangenen Monaten im Raum Stollberg und Oelsnitz aktiv geworden. Das belegt die Antwort der Staatsregierung auf eine kleine Anfrage der sächsischen Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke). Demnach fiel die Gruppe erstmals im Zuge einer Internetrecherche im November 2017 auf. Auf einer mittlerweile gelöschten Facebook-Seite bezeichneten sich die Mitglieder als »Nationalsozialistische Organisation im Erzgebirge«. Wer personell dahinter steht, ist noch nicht bekannt. (jW)

Mehr aus: Antifa
  • Cottbus: Angriff auf Geflüchtete in ihrer Unterkunft wirft Fragen auf. Bürgerinitiative erhebt Vorwürfe gegen Security-Firma
    Jana Frielinghaus
  • Neue Ausgabe des Antifaschistischen Infoblatts hat den Schwerpunkt »Die extreme Rechte im Bundestag« und widmet sich den Finanzen der AfD
    Felix Clay