Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.01.2018, Seite 16 / Sport
Fußball

Wo sind die Dribbler?

Berlin. Dem deutschen Fußball mangelt es derzeit vor allem auf Vereinsebene an Flexibilität und Risikobereitschaft in den direkten Duellen. Das stellt der Bund Deutscher Fußballehrer (BDFL) in seiner Jahresbilanz fest, die er am Silvestertag veröffentlichte. Darin lobt der Verband, in dem knapp 5.000 Trainer organisiert sind, den Gewinn des Confed Cups und den EM-Titel der U 21 als Ergebnisse der glänzenden Arbeit der vergangenen Jahre. Ursächlich seien großartige taktische Schulung und die erhebliche Verbesserung des Passspiels. Diese Ausrichtung sei aber auf Kosten der Fähigkeiten im Eins-gegen-eins gegangen. Der BDFL verwies darauf, dass in den jüngeren Jahrgängen meist andere Nationen erfolgreich gewesen seien: »Da haben wir auch im Training und im Aufbau Nachholbedarf«. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport