Aus: Ausgabe vom 22.11.2017, Seite 16 / Sport

Dynamo im Keller

Dresden. »Ich glaube, dass unsere Tabellensituation eine Rolle spielt«, sagte der Trainer des Zweitligisten Dynamo Dresden, Uwe Neuhaus, als seine Mannschaft am Montag gegen Kaiserslautern zum sechsten Mal in der Saison in der Schlussviertelstunde eingebrochen war. Dynamo war vor 27.224 Zuschauern fast durchweg überlegen, ging durch Lucas Röser (15.) in Führung und kassierte kurz vor Schluss durch Stipe Vucur (85.) und Lukas Spalvis (88.) die sechste Saisonpleite. Die Sachsen stecken nach 14 Spieltagen als Tabellen-16. tief im Abstiegssumpf. (sid/jW)

Mehr aus: Sport