75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 24.10.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Verbrechen der Wirtschaft«. Der Anteil der Wirtschaft an der Errichtung der Nazidiktatur, der Aufrüstungs- und Kriegspolitik im Ruhrgebiet 1925–1945. Buchvorstellung mit dem Autor Günter Gleising (VVN-BdA Bochum). Heute, 24.10., 19.30 Uhr, Buchhandlung Holota, Weststr. 11, Hamm. Veranstalter: VVN-BdA Hamm

»100 Jahre sozialistische Oktoberrevolution – zehn Tage, die die Welt erschütterten«. Eine Veranstaltung des Altonaer Bildungsprogramms mit Sebastian Zehetmair (Historiker). Heute, 24.10., 19 Uhr, Am Felde 2, Hamburg-Altona. Veranstalter: Die Linke, Hamburg

»Bundestagswahl und wie weiter?« Auswertung der Wahl mit Adam Bednarsky, Vorsitzender des Stadtverbandes Leipzig der Partei Die Linke. Mittwoch, 25.10., 18 Uhr, Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Str. 77, Leipzig. Veranstalter: Rotfuchs-Förderverein und Marxistisches Forum Leipzig

»100 Jahre Oktoberrevolution«. Die DKP Emden erinnert an dieses wichtige Geschehen mit Referaten, Gesang eines russischen Frauenchors und Kampfliedern von den »Drei Anticapitalistas«. Mittwoch, 25.10., 19 Uhr, Kulturbunker, Geibelstr. 30 A, Emden

»Erben des Holocaust – Leben zwischen Schweigen und Erinnerung«. Sie überlebten, aber sie waren Gezeichnete. Wie sind diese Nachgeborenen mit dem Trauma »Flucht im Holocaust« umgegangen? Lesung mit Andrea v. Treuenfeld (Autorin). Mittwoch, 25.10., 19 Uhr, Schlossmuseum, Schlossplatz 1, Arnstadt

Mehr aus: Feuilleton