Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.10.2017, Seite 2 / Ausland

Wieder 64 Tote nach Talibanangriffen

Kabul. Am Donnerstag haben Taliban mit einer Vielzahl von Angriffen in insgesamt fünf Provinzen mindestens 64 afghanische Sicherheitskräfte getötet. Bei dem Überfall auf eine Militärbasis in der Südprovinz Kandahar wurden am frühen Morgen 43 Soldaten von den Taliban getötet. Der Anschlag habe gegen 2.30 Uhr morgens (Ortszeit) mit der Explosion zweier Autobomben am Tor der Basis begonnen, sagte ein Parlamentarier aus Kandahar. Es war bereits die zweite Serie von Angriffen in 48 Stunden. Erst am Dienstag hatten die Taliban in vier Provinzen mindestens 78 Sicherheitskräfte und Zivilisten getötet. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland